👋 einzigartig gute Kaffees ab 30€ versandkostenfrei

Chemex Zubereitung

Die Chemex ist wohl eines der stylischsten Kaffeezubereitungsmethoden. Richtig verwendet bekommt man mit ihr eine wunderbare Tasse, mit tollen Geschmacksnoten auf den Tisch. Durch ihre Form ist sie vor allem bei Besuch ein echter Hingucker. Doch woher kommt die Chemex eigentlich und wie verwendet man sie, um das Beste aus seinen Kaffeebohnen herauszuholen? Das erfährst du in diesem Beitrag.

 

DIE CHEMEX

Die Chemex sieht von seiner Form her aus, als wäre sie aus dem Chemielabor von nebenan entflohen.  Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ihr Erfinder Peter Schlumbohm ein deutscher Chemiker war. 1939 stellte er die erste Chemex aus hitzebeständigem Borosilikatglas her. Das Filterpapier ist dicker und feinporiger als herkömmliches Filterpapier, sodass mehr Kaffee-Öle und -Sedimente während des Brühvorgangs werden. So entsteht eine sehr klare Tasse Filterkaffe, die mehr Süße beinhaltet als bei anderen Filterzubereitungen. Aufgrund ihres steht die Chemex sogar im Museum of Modern Art in New York.

In der Chemex solltest du als Single Origin unbedingt unseren Hingkawa probieren. Als Blend eignet sich hervorragend unser Heu Sol. Beide Röstungen überzeugen  schon von Haus aus durch eine tolle Süße mit ausgezeichneten Geschmacksnoten.

Chemex

Du brauchst:

  • Chemex Karaffe
  • Chemex Filterpapier
  • frisch gemahlene Kaffeebohnen
  • Tasse
  • Wasserkocher
  • gutes Kaffee-Wasser
  • wenns genau werden soll: Waage

 

ZUBEREITUNG

  1. Wasser auf 94°C erhitzen. Kein Thermometer zur Hand: Das Wasser aufkochen und 1 Minute abkühlen lassen.
  2. Das Filterpapier nach Anleitung des Herstellers falten und in die Chemex einsetzen. Achte dabei darauf, dass die Seite mit mehr Lagen über dem Ausguss sitzt. So verhinderst du, dass das nasse Papier den Ausguss verstopft.
  3. Das Papier mit heißem Wasser gründlich befeuchten. Das entfernt einen möglichen Papiergeschmack und wärmt die Karaffe vor. Das Wasser danach ausschütten.
  4. Das Kaffeemehl in den Papierfilter geben und das Kaffeemehl mit Wasser befeuchten. Nun beginnt das Blooming. Hierzu eine kleine Menge heißes Wasser über das Kaffeemehl gießen. Warte circa 30 Sekunden ab. Hierbei quellt der Kaffee auf und es entweicht Kohlenstoffdioxid, welches sonst eine herbe Note in den Kaffee abgeben würde.
  5. Das Wasser nun nach und nach, gleichmäßig in kreisender Bewegung auf das Kaffeemehl gießen. Hierbei sollte das Kaffeemehl immer mindestens 1cm mit Wasser bedeckt sein, also kontinuierlich nachgießen.
  6. Nach 2-4 Minuten ist der Kaffee fertig.

DOSIERUNG

Hierfür kann man sich im Allgemeinem am Gold-Cup-Standard orientieren. Er gibt eine Empfehlung für Filterkaffeemethoden und empfielt 60g Kaffee für eine Menge von 1l Wasser zu verwenden. Das gilt als erste Orientierung, ersetzt aber das persönliche Ausprobieren natürlich nicht.

Wir verwenden 32g Kaffeepulver (Meu Sol oder Hingkawa) mittel gemahlen für 500g Wasser und 12gfür 220 ml Wasser. Probiere dich da aber einfach mal aus. 

Der Geschmack des fertigen Filterkaffees hängt zudem auch stark am verwendeten Wasser und dem persönlichem Geschmack.

Du möchtest mehr über Zubereitungsmethoden in einem Einzel- oder Gruppen Coaching erfahren?
Schreibe uns einfach eine Nachricht an info@majascoffee.com.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen