👋 einzigartig gute Kaffees ab 30€ versandkostenfrei

French Press Zubereitung

FRENCH PRESS ZUBEREITUNG

Seit vielen Jahrzehnten zählt French Press zu den beliebtesten Zubereitungsarten für Kaffee. Es ist eine einfache, schnelle und preiswerte Zubereitungsmethode, welche keinen unnötigen Müll produziert. Sie ist zudem super schnell gereinigt und zaubert wunderbare kräftige Tassen Kaffee. Wie du Kaffee in der French Press am besten zubereitest, erfährst du in diesem Beitrag.

DIE FRENCH PRESS

Die French Press oder auch Stempelpresskanne ist ein Klassiker und gehört zu den „Full Immersion“  Kaffeebereitern. Das heißt, das Kaffeepulver ist durchgehend mit dem Wasser in Kontakt, bis es später durch einen Filter getrennt wird. Das ist der große Unterschied zu der Zubereitung mit dem Handfilter, der sogenannten „Pour Over Methode“. Die French Press wurde um 1850 in Frankreich erfunden.

Der Kaffee zeichnet sich durch seinen vollmundigen Geschmack aus. Dadurch, dass Kaffee und Wasser durchgehend in Verbindung sind läuft die Extraktion gleichmäßig ab. Der Metallsieb ist ziemlich grob und filtert daher weniger Öle wie beispielsweise ein Filterpapier heraus. Zudem bleiben auch ein paar feste Kaffeepartikel im Kaffee, sodass ein kleiner Bodensatz in der Tasse übrig bleibt. Das ergibt eine körperreiche, füllige Tasse Kaffee. 

Die French Press ist nicht nur besonders praktisch auf Reisen oder wenn man mehrere Tassen auf einmal brühen möchte, sie produziert auch keinen unnötigen Müll. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass je nach persönlichem Geschmack die verschiedensten Röstungen in der French Press zubereitet werden können. Du kannst alle unsere Kaffees in der French Press aufbrühen. Wir finden unseren Meu Sol als Filter, den Abakundakawa oder den El Amigo als stärkeren Kaffee besonders gut geeignet.

ZUBEHÖR

  • French Press
  • frisch gemahlener Kaffee
  • Wasserkocher
  • gefiltertes Wasser
  • Tasse oder Thermoskanne
  • wenns genau werden soll: Waage und Thermometer

ZUBEREITUNG

  1. Benötigte Wassermenge auf 94°C erhitzen. Kein Thermometer zur Hand: Das Wasser aufkochen und 1 Minute abkühlen lassen.
  2. Heißes Wasser in die French Press zum vorheizen geben und dieses danach wieder ausschütten.
  3. Das sehr grob gemahlene Kaffeemehl in die vorgewärmte French Press geben.
  4. Das Wasser nun in kreisförmiger Bewegung auf das Kaffeemehl gießen und die French Press bis zur gewünschten Menge auffüllen.
  5. Rühre mit einem Löffel kurz um, damit das Kaffeemehl sich gleichmäßig mit dem Wasser vermischt.
  6. Den Deckel vorsichtig aufsetzen und leicht herunterdrücken. So stellst du sicher, dass sich das gesamte Kaffeemehl unter Wasser befindet und der Kaffee gleichmäßig extrahiert wird.
  7. Lasse nun den Kaffee 3 – 4 Minuten je nach gewünschter Geschmacksintensität ziehen. Nimm kurz vor Ende der Ziehzeit den Deckel ab und rühre den Kaffee noch einmal um.
  8. Deckel wieder darauf setzen und das Sieb vorsichtig und gleichmäßig herunterdrücken.
  9. Den Kaffee sofort in die Tasse oder eine Kanne umfüllen, da sonst der Kaffee nachzieht und unerwünschte Bitterstoffe herauslöst.
 

DOSIERUNG

Doch wieviel Kaffeemehl und Wasser wird nun genau benötigt? Es gibt hierfür natürlich keine genauen Vorgaben. Das hängt von dem verwendetem Wasser, Mahlgrad und deinen persönlichen Vorlieben ab. Probiere dich einfach etwas aus. Als Start helfen dir vielleicht unsere Werte:

Wir benutzten für die French Press 65g grob gemahlenes Kaffeemehl für 1000ml Wasser

 

Du möchtest mehr über Zubereitungsmethoden in einem Einzel- oder Gruppen Coaching erfahren? 
Schreibe uns einfach eine Nachricht an info@majascoffee.com.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen